1. Diese erste der 27 Spartipps ist vermutlich der wichtigste: Wenn du irgendein Einkommen hast, mach auf jeden Fall eine Steuererklärung. Einen guten Einstieg und sinnvolle Hilfen bietet dir die Steuer CD des Magazins WISO. Kostengünstige Hilfe erhältst du außerdem vom Lohnsteuerhilfeverein. Falls du ein hohes Einkommen hast, lohnt sich die Kooperation mit einem Steuerberater. Recherchiere, was du alles absetzen kannst z. B. deinen Weg zur Arbeit, Bücher, Büromaterialien, die Handyrechnung oder gar ein Arbeitszimmer (was allerdings einige Voraussetzungen erfüllen muss).

 

  1. Benutze die Dinge so oft es geht. Teebeutel kannst du oft zweimal benutzen, eine Hose einfärben und sie sieht aus wie neu. auch Tragetaschen sind viel günstiger und umweltfreundlicher als Plastiktüten. Zahnbürsten kannst du oft lange verwenden, wenn du sie regelmäßig in der Spülmaschine reinigst.

 

  1. Kaufe möglichst viel beim Discounter und das am besten in den größten Packungen, dann sind die Lebensmittel am günstigsten. Gemüse etc. bekommst du oft sehr günstig, wenn der Wochenmarkt kurz vor der Schließung ist, wenn Saison ist und beim Erzeugergroßmarkt.

 

  1. Gib unbedingt dein Pfand ab, es summiert sich.

 

  1. Spare Wasser durch wasserarme Duschköpfe, Spartasten an der Toilette, verbrauchsarme Wasch- und Spülmaschinen etc. Auch beim Zähneputzen solltest du das Wasser unbedingt ausstellen.

 

  1. Vergleiche Preise über Preisportale und suche dir günstige Angebote über Apps wie mydealz.

 

  1. Buche deine Reisen und Fahrten so früh es geht. Bei der Deutschen Bahn kannst du ab jetzt 6 Monate im Voraus buchen und so hast du die besten Chancen sehr günstige Sparpreise zu erhalten. Bei Flugreisen fängt auch der frühe Vogel den Wurm, gerade wenn du früh buchst und die Preise über Portale wie Skyscanner vergleichst. Günstig reise kannst du auch außerhalb der Saison und über Onlinereiseanbieter wie Expedia, Urlaubsguru oder Urlaubspiraten.

 

  1. Wenn ein technisches Gerät innerhalb von zwei Jahren ohne eigenverschulden kaputt geht, tausche es um.

 

  1. Ziehe bei elektronischen Geräten den Stecker raus, anstatt sie auf Standby zu lassen.

 

  1. Entferne aus dem Backofen alle Bleche, verzichte auf das Vorheizen und verwenden ihn im Umluft Modus.

 

  1. Vergleiche Dienstleiser wie Handwerker bei Portalen wie myhammer.de und suche dir den besten und den günstigsten heraus.

 

  1. Nimm dir immer Essen und deine Getränke mit zur Arbeit, anstatt sie an teuren Cafés, Tankstellen, am Kiosk oder bei Bäckereien zu kaufen.

 

  1. Kaufe deine Kleidung gebraucht bei Portalen wie Ebay oder Kleiderkreisel oder im Outletcenter. Gute Angebote gibt es auch außerhalb der Saison.

 

  1. Führe ein Haushaltsbuch (dafür gibt es super Apps) und spare jeden Monat 10% deines Einkommens. Lege dir zusätzlich eine Rücklage von 2-3 Monatsgehältern auf dein Girokonto, falls mal die Waschmaschine den Geist aufgibt.

 

  1. Leihe dir Bücher und Filme, anstatt sie zu kaufen. Viel Geld kannst du auch sparen, wenn du dir einen Streaming Service (netflix, Amazonprime etc.) abonnierst, anstatt regelmäßig DVDs zu kaufen.

 

  1. Kaufe No-Nameartikel (z. B. bei H und M und Zara) anstatt teure Markenware.

 

  1. Halte deine Fixkosten möglichst gering. Damit sind konstant anfallende Kosten wie Abos, Versicherungen, die Handyrechnung und deine Miete gemeint. Auch bei Stromanbietern etc. lohnt sich oft ein Wechsel. Dabei kannst du ggf. Kosten sparen und zum anderen häufig Provisionen für den Wechsel kassieren.

 

  1. Verkaufe alte Sachen bei Ebay und auf Trödelmärkten, anstatt sie wegzuschmeißen (man wundert sich, für was man noch alles Geld bekommt).

 

  1. Durchlüfte dein Zimmer lieber einmal kurz und kräftig Stoßlüften), anstatt das Fenster konstant auf Kipp zu lassen.

 

  1. Verwende überall Stromsparlampen auf LED-Basis anstatt der klassischen Glühbirnen.

 

  1. Nutze die Mitfahrzentralen (Bla Bla Car) und die Fernbusse für längere Fahrten innerhalb Europas.

 

  1. Ziehe dir warme Kleidung in der Wohnung an und stelle das Thermostat niedriger.

 

  1. Wasche nur, wenn die Maschine komplett voll ist. Arbeite dann am besten mit einem Miniwaschgang bei 30 Grad, damit bekommst du fast alles sauber. Kleine Sachen kannst du zwischendurch mit Rei aus der Tube per Hand waschen.

 

  1. Kaufe unbedingt einen Gebrauchtwagen und keinen Neuwagen, da diese sofort massiv an Wert verlieren.

 

  1. Nutze Tauschregale für Bücher (öffentliche Bücherschränke) und Umsonstläden.

 

  1. Vermeide Schulden und bringe dein Konto nicht ins Minus (Dispokredit).

 

  1. Trinke Leistungswasser anstatt Mineralwasser.