Bulle und Bär in der Börse

Wie komme ich auf den Bullen, als Zeichen für meinen Börsenkurs?

Wer schon mal vor der Börse in Frankfurt gestanden hat, dem wird sicher die riesige Statue des Bullen aufgefallen sein, die den Eingang ziert.

Warum wurde dieses Tier ausgewählt, um eine Episode an der Börse zu beschreiben, während der die Kurse eher steigen? Und was hat der Bär verbrochen, der für Episoden mit fallenden Kursen herhalten muss? Dieser ist nämlich an der Börse der Counterpart des Bullen?

Dies liegt an der Physiognomie der Tiere, genauer der Art, wie sie attackieren. Während der Bär beim Angriff mit der Tatze von oben nach unten schlägt, nimmt der Bulle einen Gegner aufs Korn, indem er mit seinen Hörnern von unten nach oben aufspießt. Dieses von oben nach unten hat den Bären mit Kursen assoziiert, die von oben nach unten gehen, also fallen. (Bedenke, dies ist keine Wertung, da Investoren durch so genannte short put Optionen auch an fallenden Kursen verdienen können.)

Ich habe meinen Kurs jedoch dem Bullen gewidmet, weil ich ein Fan positiver und optimistischer Stimmung bin, und man gerade während des Bullenmarkts mit großer Sicherheit gute Gewinne an der Börse machen kann.

Nebenbei, wie gefällt euch mein Logo? Das hat ein Freund von mir designt, und wenn es euch gefällt, schreibt mir doch eine kurze Nachricht und ich leite das Kompliment gerne weiter. Verbesserungsvorschläge sind ebenso immer erwünscht.
Denn ich freue mich immer über euer Feedback.